Die Realität beherrschbar machen – mit Modellen und Simulationen

„Jedes zu modellierende System ist anders – ob im Automotive-Bereich, der Medizintechnik oder in der Luftfahrt. Wir identifizieren für jeden Anwendungsfall die richtige Herangehensweise und das richtige Tool.“

Detailliert abgebildete Realität

Modelle sind eine solide Basis für die Entwicklung, aber auch für den Test von Algorithmen. Je besser ein Modell auf Ihre Anforderungen ausgelegt ist, desto effizienter gestalten sich Entwicklung und Test von Funktionen. Die physikalischen Grenzen kennen und Modelle mit passendem Detaillierungsgrad erstellen – das können Sie bei uns voraussetzen. Kombiniert mit ausgeprägtem Systemverständnis, Toolkenntnis und Methodenwissen erstellen wir maßgeschneiderte Streckenmodelle und wählen für jeden Anwendungsfall die geeignetsten Vorgehensweisen und Werkzeuge aus. Hier endet unsere Arbeit aber nicht: anhand realer Messdaten parametrieren und validieren wir die Modelle. Denn ein Modell erfüllt erst dann seinen Zweck, wenn es die Realität auch wirklich abbildet. Darüber hinaus erzeugen wir mit modernen Verfahren automatisiert Modelle aus Messwerten – hohe Modellgüte und effiziente Implementierung inklusive.

Systeme und Systeminteraktion beschreiben

Mit steigender Komponentenanzahl (Software und Hardware) und zunehmender Abhängigkeit der Funktionen untereinander erhöht sich die Komplexität der zu beschreibenden Systeme enorm. Aus diesem Grund setzen wir auf modellbasiertes Systems Engineering (MBSE), denn durch die Beschreibung der Systemarchitektur in SysML und der Verhaltensanalyse der beteiligten Komponenten mit allen Abhängigkeiten und Wechselwirkungen bilden wir die Realität ab und machen die Komplexität des Systems beherrschbar.

Bibliotheken und Standardisierung einsetzen

Bei uns steht die Zukunftssicherheit und Skalierbarkeit der Simulationsmodelle im Fokus – mit Modellbibliotheken erhöhen wir die Wiederverwendbarkeit von Teilmodellen oder vollständigen Systemmodellen. Und Sie können durch unser professionelles Versionsmanagement Änderungen nachverfolgen, den Überblick über die Modellvielfalt behalten und senken gleichzeitig die Entwicklungskosten.

Sie möchten wissen, welches Tool sich am besten für Ihre Anwendung eignet?

Wir beraten Sie gerne hierzu – anwendungsspezifisch und zukunftsweisend. Dabei haben wir stets Weiterentwicklungen von Modellierungstools und Co-Simulationswerkzeugen im Blick. So engagieren wir uns beispielsweise aktiv bei der Weiterentwicklung von FMI (Functional Mock-Up Interface) durch Teilnahme an FMI Design Meetings – einem tool-unabhängigen Standard für Modell-Austausch und Co-Simulation.

Unsere Leistungen

  • Konzeptionierung von Modellen mit hoher Modellgüte unter wirtschaftlichen und technischen Gesichtspunkten
  • System- und Verhaltensanalyse
  • Einsatz anwendungsfallabhängiger Modellierungsvorgehensweisen und Tools
  • Simultaner Einsatz unterschiedlicher Vorgehensweisen, Tools und Standards zur Ausführung von Co-Simulationen
  • Automatisierte, messdatenbasierte Generierung von Streckenmodellen
  • Automatisierte, messdatenbasierte Parametrierung von Regelkreisen
  • Zielplattformoptimierte Codegenerierung
  • Aufbau von Modell-Bibliotheken