itk Kontakt
Presse-Kontakt
Christian Thomas

Tel. +49 89 / 82 08 598-334

E-Mail: christian.thomas@itk-engineering.de

Vorträge & Fachmessen

05.11.2020

Webinar: Mehr Sicherheit durch weniger Tests? Worst-Case-Szenarien als Baustein in der Absicherung automatisierter Fahrsysteme | Online

 
The critical path in introducing autonomous vehicles is not determined by technology but by the development of a methodology allowing the approval” (Prof. Winner 2015)

 
Autopilot an, zurücklehnen und entspannen – so stellen sich viele Autofahrer die Zukunft des Autofahrens vor. Aber nicht nur dort, auch zunehmend im Bereich der Nutz- und Off-Road-Fahrzeuge existiert der Wunsch nach mehr Intelligenz und Autonomie der Systeme. Während die technischen Voraussetzungen dafür bereits heute an vielen Stellen gegeben sind, ist insbesondere die notwendige Validierung der Sicherheit auto-matisierter (Fahr-)Systeme hochkomplex und bringt viele ungeklärte Fragen mit sich.

Das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Verbundprojekt PEGASUS, sowie dessen Nachfolgeprojekte versuchen, Antworten auf einige dieser Fragen zu geben. Als wesentlichen Bestandteil der Absicherung eines Automatisierungssystems sieht PEGASUS das Abtesten logischer Szenarien innerhalb eines zugehörigen Parameterraumes. Ein wichtiger Baustein hierfür sind Optimierungsalgorithmen, um die Parameter eines logischen Szenarios intelligent zu variieren. Ziel ist es hierbei, den Worst-Case-Testfall eines logischen Szenarios zu finden.

In diesem Webinar beleuchten wir die Suche nach Worst-Case-Testfällen in der Absicherung automatisierter Fahrsysteme und beantworten dabei wesentliche Fragen, wie z.B.: Wie lassen sich Worst-Case-Testfälle sinnvoll bestimmen? Wie nutze ich das Wissen über solche Testfälle in der Absicherung? Was ist eigentlich ein guter Testfall? Oder: Warum sollte man Worst-Case-Testfälle im Allgemeinen nicht wiederverwenden? Im Zuge dessen zeigen wir typische Fallstricke auf und präsentieren praxisnah unseren Lösungsansatz.

 

 

Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten Sie in unserer Datenschutzerklärung.