Ökosystem Maritim

Die maritime Infrastruktur muss zunehmend ressourcenschonend, zeitoptimiert, nachhaltig und sicher werden, um sich für die Zukunft zu wappnen. Vom Hafen über das Energiemanagement bis hin zum Schiff – der Sektor befindet sich im Wandel und jedes Infrastrukturelement bringt individuelle und komplexe Anforderungen mit sich.

Infografic Ökosystem Maritim

Bei all diesen Herausforderungen ist es wichtig an der richtigen Stelle ökonomisch nachhaltig zu investieren. Wir betrachten das Gesamtsystem, identifizieren die wichtigsten Bedarfe und Investitionspunkte und setzen auf Digitalisierung und KI oder neueste Technologien aus dem Bereich alternativer Antriebe, um Ihren individuellen Lösungsansatz zu finden und diesen gemeinsam umzusetzen.

Buisnessportrait von Christina Warmann, Business Development Managerin, ITK Engineering GmbH

Grünes Denken und Handeln für ein nachhaltiges Ökosystem ist auch in der maritimen Industrie ein herausforderndes und dringendes Ziel. Ich sehe unseren Beitrag darin, diesen Prozess mit bewährten Methoden, dem Digital Engineering, voranzutreiben.
Digitale Modelle, Simulationen und Optimierung sind unsere Werkzeuge, sei es für den Bau eines neuen Schiffes, für die Nachrüstung oder die Hafeninfrastruktur.

Christina Warmann, Business Development Managerin   


Unsere Innovationsfelder im maritimen Umfeld

Containerterminal mit Lichtern in der Dämmerung

Green Port

Energiewende, CO2-Handel, Landstromversorgung dies sind die Treiber für die notwendige Transformation der Hafenenergiesysteme. Jeder Hafen ist von einer individuellen Energieversorgung charakterisiert, die bestimmte Anforderungen und Rahmenbedingungen mit sich bringt. Betrachtet man den Hafen als ganzheitliches Energiesystem kann er zukünftig als Energie-Hub fungieren. Die gesamte Kette, von der Energieerzeugung über Energiespeicherung bis hin zum Verbrauch muss hierfür vernetzt werden. Dafür braucht es den Einsatz modernster Technologien, wie Simulation, Digitale Zwillinge oder Optimierungsalgorithmen, um die richtigen Investitionsentscheidungen zu treffen und entlang der Philosophie eines Green Ports ein nachhaltiges Konzept zu realisieren.

Greener Shipping

Beim Greener Shipping stehen moderne Antriebskonzepte im Vordergrund: egal ob elektrisch, hybrid oder wasserstoffbasiert. Um den Betrieb zu optimieren, bietet sich vor der Investitionsentscheidung die Nutzung einer Modellierungssoftware und Simulationen an, die neben dem Antriebskonzept auch die gesamte Energieversorgung mit abbilden und die Optimierung unterstützen können.

Autonome und assistiere Schifffahrt unterstützt durch Sensorsimulation

Eine Softwaresimulation kann zur autonomen oder assistierten Schifffahrt beitragen. Genauer gesagt unterstützt eine Sensorsimulation das Systemdesign und liefert einen Vorabtest zur idealen Sensorik-Positionierung. Assistenzfunktionen für die bessere Umgebungswahrnehmung können beispielsweise durch eine Sensorfusion realisiert werden. Virtuelle Sensoren beschleunigen assistierte Navigation und erhöhen das Situationsbewusstsein im maritimen Umfeld durch den Einsatz von Methoden aus der Computergrafik, beispielhaft in einer unserer Visualisierungen dargestellt.

Infografik für ein Software-definiertes elektrifiziertes Boot

Software-definiertes elektrifiziertes Boot

Hybride Antriebstechnologien, intelligentes Energiemanagement oder auf Konnektivität und Digitalisierung basierende innovative Funktionen führen zu wachsender Komplexität und einem steigenden Softwareanteil. Es werden neue Architekturen und Plattformlösungen benötigt. Solche Lösungen entwickeln wir für den maritimen Markt und können unsere Erfahrungen aus dem Automotive Umfeld, wie beispielsweise für das Thema funktionale Sicherheit, Cyber Security oder cloudbasierte Datennutzung, gezielt einsetzen. Hierbei fokussieren wir uns stets auf eine adaptive Herangehensweise, die auf individuelle Kundenbedürfnisse ausgelegt ist.

Frachttransporter aus Vogelperspektive

KI- gestützte maritime Routenoptimierung

Zur maritimen Routenoptimierung eignen sich besonders KI-basierte Softwarelösungen, da sie die Möglichkeit bieten, aus Daten von bereits gefahrenen Routen zu lernen. Mit Machine Learning können Wetterdaten, Schiffskennzahlen oder Energieverbräuche als Erfahrungsschatz genutzt werden, um die Basis für eine Routenoptimierung zu liefern. Dank multikriterieller Optimierung ist außerdem eine sehr individuelle, den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Schifffahrt angepasste Optimierung, die mehrere Ziele verfolgt – wie beispielweise die kürzeste Zeit bei gleichzeitig geringem Energieverbrauch – möglich.

Cyber Security

Auch bei Cyber Security Herausforderungen bringen wir unsere breite Methodenerfahrung ein, um die etablierten Lösungen aus dem Automotive und Industriesektor auf maritime Anwendungsfelder zu transferieren. Unser Portfolio reicht hier vom Risk Assessment über die Konzept Beratung und Software-Entwicklung bis hin zum Testing.

Vorteile

Hybridisierung

Icon Algorithmen

Virtuelle Systeme und Simulation

Ganzheitliche Beratung

Ungelöste Herausforderungen? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Portrait Christian Hoetterges

Mobilität – Elektromobilität

Christian Hötterges

Entdecken Sie mehr

Progressive Geschäftsfrau steckt das Ladekabel von der Ladestation in ihr Elektrofahrzeug, im Hintergrund ein Apartment-Gebäude. Umweltfreundliches aufladbares Auto, betrieben mit nachhaltiger Energie.
Progressive businesswoman insert charger plug from charging station to her electric vehicle with apartment condo building in background. Eco friendly rechargeable car powered by sustainable energy