Funktionale Sicherheit nach ISO26262

Seminar und Zertifizierung aus einer Hand

Sie suchen eine ausführliche Einführung in die Entwicklung sicherheitskritischer Automotive Funktionen nach ISO 26262? Oder streben eine Zertifizierung zum Functional Safety Certified Automotive Engineer (FSCAE) an? Eine Kombination wäre optimal? Dann sind Sie bei uns genau richtig: Wir bieten Ihnen ein praxisnahes Seminar, das Sie bei Bedarf optimal auf die anschließende Zertifizierungsprüfung durch unseren Kooperationspartner Dr. Graband & Partner GmbH vorbereitet. Das Zertifikat ist 3 Jahre gültig.

Neben grundlegenden Begriffen werden im ISO 26262 Basiskurs unterschiedliche Aspekte der Norm wie ASIL, Gefährdungsanalyse und Risikobewertung, ASIL-Dekomposition, die ganzheitliche Betrachtung der funktionalen Sicherheit in einem Lebenszyklus und Konzepte zur Vermeidung und Beherrschung systematischer sowie zufälliger Fehler vorgestellt.

  • Praxisorientiertes Seminar
  • Gruppenarbeiten
  • bis zu 12 Teilnehmer
  • 3 Tage (exklusive Prüfung)
  • 3,5 Tage (inklusive Zertifizierung)
  • Termine: bitte anfragen
  • Seminarkosten: 2.408,00 €

Die Teilnehmer erhalten in Vorträgen und Gruppenarbeiten einen Einblick in die Konzepte, die hinter der Entwicklung sicherheitsrelevanter Systeme stehen und lernen die Voraussetzungen für die Freigabe dieser Systeme kennen. Zudem werden Anforderungen vorgestellt, die in der Entwicklung von Hard- und Software bis hin zur Produktion zu berücksichtigen sind, um einen vollständigen Nachweis der funktionalen Sicherheit zu erhalten.

Das Seminar gibt den Teilnehmern einen guten Gesamtüberblick über die Norm und versetzt  sie in die Lage, die Zusammenhänge der sicherheitsgerichteten Entwicklung nach ISO 26262 zu verstehen, Gefährdungsanalysen korrekt durchzuführen und normkonforme Sicherheitskonzepte zu entwickeln sowie die eigenen Workflows im Kontext der ISO 26262 zu reflektieren.

Inhaltsschwerpunkte

  • Funktionales Sicherheitsmanagement
    • Lebenszyklus, Rollen, Arbeitsprodukte (Safety Case)
    • Planung, Dokumentation und Nachweis Funktionaler Sicherheit
    • Safety Element out of Context
    • Produktion, Wartung und Außerbetriebnahme
  • Konzeptphase
    • Gefährdungsanalyse & Risikobewertung
    • ASIL-Einstufung
    • Funktionales Sicherheitskonzept
  • Systementwicklung
    • Systementwurf
    • Sicherheitsmechanismen
    • Sicherheitsvalidierung und -assessment
  • Hardwareentwicklung
    • Überblick Fehlerarten und geforderte Metriken
    • Zusammenspiel mit Softwareentwicklung
  • Softwareentwicklung
    • Anforderungen an das Vorgehen und die sicherheitsgerichtete Verifikation
    • Exkurs: Modellbasierte Entwicklung / Toolqualifizierung
  • Verteilte Entwicklung (Vertragsgestaltung, Zusammenspiel OEM / Tier x)

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Entwickler, Safety-Ingenieure, Projektleiter, Functional Safety Manager und Qualitätsmanager.

Voraussetzungen: Schulung

Entwicklungserfahrungen Automotive, Grundlegende Kenntnisse zu Entwicklungsprozessen oder vergleichbaren Sicherheitsstandards, z.B. IEC 61508, ISO 25119, DO 178 B/C oder IEC 62304 sind vorteilhaft, aber keine zwingende Voraussetzung

Voraussetzungen: Prüfung

Kenntnis der ISO 26262, Besuch der Schulung, Erfahrung in der Entwicklung von elektronischen Systemen im Automotive-Umfeld oder erste Praxiserfahrung in der Entwicklung sicherheitskritischer Systeme.

Für Fragen, Termine und Anmeldung kontaktieren Sie uns unter:

Tel: +49 89 8208598-123
Email: training(at)itk-engineering[dot]de