Automatisiertes EoL Testing von intelligenten Aktoren

Automatisiertes EoL Testing von intelligenten Aktoren

Herausforderung

Aufgabenstellung

  • Entwicklung eines automatisierten, robusten und schnellen Prüfsystems zur Absicherung  der Produkteigenschaften im letzten Fertigungsschritt, unter Berücksichtigung der Teilenachverfolgbarkeit

Zielsetzung

  • Entwicklung einer neuen Softwarearchitektur, um eine robuste Automatisierung an der EOL zu gewährleisten
  • Umsetzung von Test-Konfiguration, Handling der Variantenvielfalt sowie Implementierung von automatisierten Error-Handling
  • Gewährleistung der Vergleichbarkeit von Entwicklung und Produktion

Rahmenbedingungen

  • Sehr große Variantenvielfalt der Aktoren
  • Traceability und Rückverfolgbarkeit von Prüfungen, Aktoren sowie Sensoren nicht gegeben

Lösungsweg

I. Entwicklung einer Prüfstandssoftware:

  • Modular aufgebaute und individuell anpassbare Prüfstandssteuerung für Anlagen mit und ohne externem Motor, sowohl in der Entwicklung/Validierung als auch Produktion
  • Konfigurations- und Variantenmanagement bedienbar aus dem Office:
    • Traceability mittels datenbankbasiertem Ansatz
    • Usermanagement mit Rechteverwaltung
    • Qualitätsmanagement durch Abbildung eines toolbasierten Freigabeprozesses

II. Consulting zurHardwareentwicklung

Mehrwert

  • Infrastruktur zum Produkttest
  • Zeitersparnis durch Vorbereitung im Office sowie verkürzte Downtime der Anlage durch Verwendung vorbereiteter Konfigurationen
  • Zykluszeitoptimierung in der Produktion, auch mit Betrachtung des Gesamtsystems
  • Entwicklung eines Tools zur automatischen und anwenderunterstützenden Messsystemanalyse (MSA)

Technologien

  • industrielleMesstechnik (National Instruments)
  • LabVIEW
  • compactRIO (cRIO) & FPGA
  • Plattformentwicklung
  • Variantenmanagement
  • Bosch Rexroth Motoren
  • Siemens SPS SIMATIC S7