Smart Textiles

Die Symbiose zwischen flexiblen Substraten und High Tech: auf Basis modernster und robuster Integrations-Konzepte entwickeln wir optimale Lösungen für verschiedene Use Cases aus diversen Domänen. Und das von der Idee bis zur Serienreife.

Person, die smarte Textile an der Kleidung hat

Textilien in Edge-Devices verwandeln

Die Integration von Elektronik, beispielsweise Netzwerke aus MEMS-Sensoren und Vibrationsaktorik, bietet die Möglichkeit auf ein breites Spektrum vorhandener Produkte zurückzugreifen und Textilien in Edge-Devices zu verwandeln. Die gesammelten Daten können vorverarbeitet, aggregiert und lokal für direkte Rückschlüsse analysiert werden, bevor sie an Endgeräte oder die Cloud für weiterführende Interpretationen gesendet werden.

Textilbasierte Elemente ermöglichen die Erfassung einfacher Messgrößen und fügen sich „nahtlos“ in die Substrate ein. Sie eignen sich insbesondere für flächige Anwendungen.

Smarte Textile

Textilien als Sensor oder HMI

Mit Textilien lassen sich auf diese Weise wichtige Parameter des menschlichen Körpers als auch der Umgebung abbilden und als Informationen nutzen. Textilien werden so zum Sensor oder zum Human-Machine-Interface (HMI).

Von der Idee bis zur Serie

Basierend auf Integrations- und Housing-Konzeption, die von Bosch Research entwickelt sowie getestet wurden und mit konventionellen Produktionsprozessen vereinbar sind, setzen wir modernste hochintegrierte Elektronikbauteile sowie textilbasierte Elemente ein, um die optimale Lösung zu erstellen.

Mit kreativen Methoden und umfassender Systementwicklungsexpertise helfen wir Ihnen geeignete Anwendungsfälle zu definieren und Ihre Herausforderung zu lösen. Die Anwendungsfelder reichen dabei von Gesundheit über Arbeitssicherheit bis hin zu Fitness und Gaming. Somit reicht unser Angebot von der Beratung zu Use Cases, Konzeptionierung oder Textilintegration, bis hin zu Engineering Leistungen im Bereich Prototyping, Machbarkeitsstudien oder System- und Softwareentwicklung.

Unser Smart Textile Competence Center wird Sensortechnologie und Datenanalyse noch näher an die Bedürfnisse der Verbraucher bringen. Die erweiterte Analyse von Sensordaten ermöglicht dabei die Entwicklung intelligenter Produkte mit hohem Nutzwert

Max Zehrt, Product Manager Industrial Solutions & Smart Products

Smart Textile Competence Center

Um das breite Spektrum an Innovationen, das solche neuen Verknüpfungen zwischen textilen Materialien und Elektronikkomponenten bieten, zu erforschen und daraus Produkte für unterschiedliche Anwendungen zu entwickeln, haben wir in enger Kooperation mit Bosch Research das Smart Textile Competence Center gegründet.

In der Kooperation bringt jeder Partner seine Kernkompetenzen ein. So forscht und entwickelt Bosch Research schon seit geraumer Zeit auf dem Feld aktueller Smart-Textile-Technologien. Wir hingegen bringen unsere umfangreiche Methodenexpertise und Know-how aus den Bereichen Systems Engineering, Software, Datenanalyse und kundenspezifische Entwicklung in die Projekte ein. Auf Basis der neu gegründeten Plattform sind wir so in der Lage, große Teile der Wertschöpfungskette in der Entwicklung intelligenter textiler Produkte abzudecken.

Vorteile

Icon Edge Devices

Textilien als Edge Devices

Icon Textile Sensor

Textilien als Sensor

Icon HMI

Textilien als HMI

Entdecken Sie mehr