itk Engineering

Eine modulare Teststrategie für hochautomatisiertes Fahren

Lesen Sie in unserem Whitepaper mehr über einen ganzheitlichen und modularen Ansatz für eine Teststrategie für hochautomatisierte Fahrfunktionen.

Eine große Herausforderung bei der Einführung hochautomatisierter Fahrsysteme (HAD) stellt die Verifikation und Validierung solcher Systeme dar. Die Komplexität der Systemumgebung, die schier unendliche Anzahl möglicher Situationen und Einflussfaktoren gepaart mit der enormen Bedeutung von Safety und Security erfordert neue Strategien zur Verifikation und Validierung.

In diesem Whitepaper wird ein ganzheitlicher und modularer Ansatz einer Teststrategie für hochautomatisierte Fahrfunktionen vorgestellt. Dabei werden die vier Bausteine einer HAD-Wirkungskette Perception, Thinking, Planning und Acting sowie das Gesamtsystem angesprochen. Wir stellen die zugrundeliegende Beispielarchitektur und deren Systemkonfiguration vor, die an den Funktionen eines (Mall) Parking und eines Highway Pilot konkretisiert wird. Abschließend zeigen wir die Erfahrungen mit dieser Strategie zur Verifikation und Validierung spezifischer Fahrfunktionen.